BlogOnlinehandel
Lieferungsarten: Kleines Lieferfahrzeug, Stapel Pakete und kleines Flugzeug stehen auf der Laptop-Tastatur.
September 28, 2021
6
min Lesezeit
Taner Idrisoglu

Erfolgreiches Lieferanten-Scouting in China: Ein Leitfaden für Dein E-Commerce-Business

Alle kennen Alibaba. Aber während manche sich bereits während der Erstkommunikation den Kopf zermartern, bekommen andere über die Online-Plattform die besten Einkaufskonditionen mit Top-Qualität. Ein guter und zuverlässiger Lieferant ist das A und O für das heutige E-Commerce. Doch wie findet man diesen? In diesem Artikel helfen wir Dir, Dich im Meer an Möglichkeiten zurechtzufinden und Dir einen ersten Überblick zu verschaffen.


Schritt 1: Wie suche ich erfolgreich online und offline einen Lieferanten?

Online

Die bekannteste Sourcing-Plattform ist zweifelsohne Alibaba. Alibaba wurde ursprünglich 1999 als B2B-E-Commerce-Portal gegründet, um chinesische Hersteller mit Käufern in Übersee zu verbinden. Mit einem jährlichen Umsatz von 109 Milliarden USD in 2020 und rund 811 Millionen aktiven Käufern auf dem Marktplatz ist Alibaba heutzutage der führende Online-Handelsanbieter in China (Quelle: Statista, 2021). Die Seite alibaba.com hilft Dir mit seinen für internationalen Handel zugeschnittenen Filtermöglichkeiten bei der endlosen Auswahl an Herstellern schnell und treffsicher den Passenden zu finden. Du wählst die gewünschten Werte für z.B. Stückpreis, Mindestbestellmenge und Produktionszeit nach Deinen Bedürfnissen aus und passt die Transport- und Zahlungsmöglichkeiten individuell an. 

Balkendiagramm des jährlichen Umsatzes von Alibaba in million yuan. Umsatz 2011 rund 12.000 und 2021 rund 717.000.
Quelle Statista, 2021: Das Balkendiagramm veranschaulicht den Wachstum (steigenden jährlichen Umsatz) der Alibaba Group Holding Limited von 2011 bis 2021.
Screenshot von der Webseite Alibaba.com
Quelle Alibaba, 2021: Die Produktseite bietet einen Überblick der wichtigsten Informationen zu dem jeweiligen Produkt (z.B. Preisspanne pro Einheit, Mindestbestellmenge etc.).

Offline

Treffen mit fremden Menschen sind zwar in Zeiten der Pandemie unerwünscht, unstrittig bleibt jedoch der Fakt, dass man mit Face-to-Face-Kontakten deutlich schneller Nähe und Vertrauen aufbaut, die wiederum direkt mit besseren Einkaufspreisen sowie Zahlungskonditionen einhergehen.

Viele internationale Hersteller warten jetzt schon eifrig darauf, in baldiger Zukunft wieder an physischen Messen teilnehmen zu können. Gerade die europäischen Messen wie Ambiente (Februar 2022 in Frankfurt am Main) und ISPO (Januar 2022 in München) bieten den Herstellern eine gesicherte Bühne, die neuesten Produkte sowie Technologien auszustellen, die sie wegen potenzieller Produktpiraterie sonst ungern online veröffentlichen.


Allerdings scheuen sich die traditionellen Handelsmessen auch nicht davor, ihre Angebote in der Corona-Krise zu digitalisieren. Die Canton Fair findet beispielsweise bereits seit Sommer 2020 sowohl off- als auch online statt. Tausende von chinesischen Herstellern präsentieren über Live-Videoübertragung ihre neuen Produkte. Die nächste Canton Fair im gleichen Format beginnt am 15. Oktober 2021. Andere Messeveranstalter locken virtuelle Besucher mit attraktiven Keynote-Speeches sowie Webinaren. An Direktkontakten zu Herstellern fehlt es also nicht, wenn man die Angebote aktiv nutzt.

Schritt 2: Die Überprüfung Deines ausgewählten Lieferanten

Alibaba

Tabelle der Unterschiede zwischen Gold Supplier und Verified Supplier bei Alibaba.
Quelle Alibaba, 2021: Die Tabelle hebt die Unterschiede zwischen einem Gold- und einem Verified Supplier hervor.

Alibaba hilft den Käufern mit verschiedenen Möglichkeiten, den Kaufprozess transparenter zu gestalten. Beispielsweise vergibt die Plattform berechtigten Herstellern die Badges “Gold Supplier” und “Verified Supplier”. Während Gold Supplier nur ein A&V (Authentifizierung & Verifikation) und eine Vor-Ort-Prüfung aufweisen können, punktet ein verifizierter Supplier mit einer eingehenden Prüfung durch einen unabhängigen Drittanbieter.

Es ist ebenfalls möglich nachzuschauen, wie lange es einen Hersteller schon gibt und wie schnell die jeweilige Reaktionszeit ist. Außerdem sind die Anzahl der durchgeführten Lieferantentransaktionen über Alibaba in den letzten 6 Monaten sowie die Termingenauigkeit in den letzten 90 Tagen ebenfalls gute Qualitätsindikatoren. 

Wenn man die Zahlung direkt über Alibaba abwickelt, hat man die Möglichkeit Alibaba Trade Assurance (Alibaba-Käuferschutz) sowie Alibabas Qualitätsinspektionen in Anspruch zu nehmen.

Andere Inspektionsmöglichkeiten

Selbstverständlich kann man die Hersteller auch ohne Alibaba gründlich begutachten lassen. Große Händler führen regelmäßig “Fabrikinspektionen” durch, um sicher zu stellen, dass die Produktionsstätten generell in der Lage sind, Produkte in gewünschter Qualität zu produzieren. Dabei könnten die ISO 9001-Standards sowie die von der Europäischen Kommission definierte gute Herstellungspraxis (z. B. für medizinische Produkte) eine Rolle spielen.

Für kleinere Händler, deren Produkte häufig schon innerhalb weniger Tage von einer Fabrik bewerkstelligt werden können, eignen sich eher Produktinspektionen, gegebenenfalls auch Labortests nach der Produktion. 

Schritt 3: Die Kommunikation mit Deinem neuen Lieferanten

Und nun das wichtigste: Sobald Du den passenden Lieferanten identifiziert hast, ist es an der Zeit, Kontakt mit ihm aufzunehmen. Stelle hierfür alle Deine Fragen bezüglich der Produktion Deines Produktes und beschreibe möglichst genau die von Dir vordefinierten Produkteigenschaften. Es ist wichtig, im Detail über die verschiedenen Materialien, Farben und die gewünschte Qualität des Produktes zu sprechen. Um einen positiven Eindruck zu hinterlassen, ist es von Vorteil, eine langfristige Partnerschaft in Aussicht zu stellen und einen Businessplan zu unterbreiten, beispielsweise wie Du über die Zeit die Bestellmenge erhöhen und das Portfolio erweitern möchtest. Lass Dir daraufhin Samples zu Deinem Produkt schicken und stehe in einem ständigen Kontakt und regen Austausch mit Deinem Lieferanten, um langfristig Vertrauen aufzubauen.

Über Alibaba kannst Du auch direkt Kontakt zum Hersteller aufnehmen und Details zum Angebot und Deinen Produktwünschen über die Message-Funktion der Plattform kommunizieren. Viele Hersteller nutzen auch Telegram oder WhatsApp für eine schnelle Kommunikation. Aber egal wo die Gespräche ablaufen, eins gilt immer: Respekt ist die Grundlage für alle erfolgreichen Kooperationen.


Portraitfotografie von Account Manager Taner Idrisoglu
Taner Idrisoglu -
Account Manager bei Myos


Alibaba ist zwar die größte Plattform zum Scouten für Lieferanten in China, aber nicht die Einzige. Es gibt auch noch andere Portale wie globalsources.com, www.made-in-china.com, manche sourcen auch direkt auf der chinesischen Version von Alibaba www.1688.com. Als Alternative zu den vorher genannten Optionen bietet sich noch die Unterstützung durch eine Marketing- oder Sourcing-Agentur an, wenn man das nötige Kleingeld dafür hat und die Aufgabe lieber in professionelle Hände legen will. Alles in allem gibt es viele Möglichkeiten, einen geeigneten Lieferanten für Dein E-Commerce Business zu finden und mit diesem Leitfaden solltest Du einen ersten Überblick über die wichtigsten Aspekte bei der Suche erhalten haben.



Ähnliche Artikel

View All
Zurück zur Übersicht